Aufgaben

Der gesetzliche Auftrag

Die Aufgaben der öffentlichen Feuerwehren ergeben sich aus § 6 des Hessischen Gesetzes über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (HBKG).

Danach haben die Feuerwehren im Rahmen der geltenden Gesetze die nach pflichtgemäßem Ermessen erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um von der Allgemeinheit oder dem einzelnen die durch Brände, Explosionen, Unfälle oder andere Notlagen, insbesondere durch schadenbringende Naturereignisse, drohenden Gefahren für Leben, Gesundheit, Umwelt oder Sachen abzuwenden (Abwehrender Brandschutz, Allgemeine Hilfe).

Im Allgemeinen werden die Aufgaben der Feuerwehr als Retten – Löschen – Bergen – Schützen beschrieben.

Einsatzdienst

Der Einsatzdienst ist der in der Öffentlichkeit am ehesten bemerkte Dienst der Feuerwehr, wenn es nach einer Alarmierung mit Blaulicht und Martinshorn schnellstmöglich zur Einsatzstelle geht. Für die vielfältigen Aufgaben und Situationen, auf die die Feuerwehr dabei treffen kann, werden die Einsatzkräfte im Rahmen ihrer umfassenden Aus- und Weiterbildung vorbereitet. Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zahlen sich dann gepaart mit der Erfahrung aus der Zeit im bisher absolvierten Feuerwehrdienst in der Bewältigung unterschiedlicher Situationen aus. Hierzu zählen u. a.:

  • Brandbekämpfung
  • Technische Hilfeleistungen bei zum Beispiel Verkehrs- oder Bahnunfällen, Türöffnungen
  • Einsätze mit ABC-Gefahrstoffen
Ausbildungs- und Übungsdienst

Die ständige Aus- und Weiterbildung ist unerlässlich für eine qualitativ hochwertige Arbeit der Feuerwehren. Genau das wird bei der Freiwilligen Feuerwehr Eschborn auch so praktiziert.

So gehören neben der regelmäßigen Ausbildung im Rahmen der Übungsdienste am Standort Eschborn bzw. Niederhöchstadt auch vielfältige Lehrgänge und Seminare im Ausbildungszentrum des Main-Taunus-Kreises sowie an der Hessischen Landesfeuerwehrschule, um die Einsatzkräfte fit für ihre Aufgaben zu machen und zu halten.

Brandsicherheitsdienst

Aber auch bei größeren Veranstaltungen ist die Feuerwehr mit dem sogenannten Brandsicherheitsdienst präsent. In Eschborn ist dies beispielsweise bei Veranstaltungen in der Stadthalle oder im Bürgerzentrum der Fall, aber auch beim Eschenfest oder Niederhöchstädter Markt. Hier gilt es, bei Entstehen eines Brandes, da dies eine größere Anzahl an Menschen gefährden würde, präsent zu sein und schnell fachgerecht zu handeln.

Vorbeugender Brandschutz

Im Rahmen des vorbeugenden Brandschutzes führt die Freiwillige Feuerwehr Eschborn auf Anfrage zielgruppen- und bedarfsorientierter Informations- und Schulungsveranstaltungen durch, z. B.:

  • in Betrieben für deren Mitarbeiter
  • in Kindergärten für Erzieher und die dort betreuten Kinder
  • in Schulen für Lehrer und Schüler
  • in Vereinen für deren Mitglieder
  • für jegliche andere Personengruppe.

Nähere Informationen und einen Ansprechpartner finden auf unseren Seiten zur Brandschutzerziehung oder Brandschutzschulung.